Achtsamkeit

Achtsamkeit bedeutet, im gegenwärtigen Augenblick voll und ganz präsent zu sein. Es geht darum, den Körperempfindungen, den Gedanken und den Gefühlen eine wache und freundliche Aufmerksamkeit zu schenken und sie zu beobachten ohne Kritik und Bewertung. Es gibt in jedem Tag Momente, in denen wir achtsam sind und andere, in denen wir uns in unseren automatischen Reaktionen und Handlungsweisen verlieren. Gewiss haben Sie am Ende einer Buchseite auch schon bemerkt, dass Sie sich nicht an den Inhalt erinnern. Mit Ihren Gedanken waren Sie weit weg, eine Assoziation hat Sie in die Vergangenheit getragen oder Sie planen bereits wieder, was alles getan werden muss für den nächsten Tag. Genauso geht es Ihnen vielleicht auch, wenn Sie mit dem Auto einen vertrauten Weg fahren, während Ihr Geist sich irgendwo anders befindet und Sie am Ende nicht mehr wissen, ob der Verkehr dicht war, die Lichtsignale auf rot oder grün standen. Es ist nicht weiter schlimm und oft sogar sehr nützlich, eine automatisierte Handlung auszuführen. Wenn Ihnen jedoch auffällt, dass Sie häufig nicht präsent sind, dann bemerken Sie vielleicht auch eine latente Unzufriedenheit, eine Unruhe oder ein Gefühl, nie ganz glücklich zu sein.

Mit Achtsamkeit bringen Sie mehr Bewusstheit in Ihr Leben. Gegenwärtig sein bedeutet, sich jenseits von Zufriedenheit oder Unzufriedenheit zu befinden. Achtsamkeit ist Nahrung für das Herz, den Geist und den Körper und kann Ihr Leben verändern.

 

Achtsamkeit ist ein Weg, wie wir uns mit uns selbst und unserer Erfahrung anfreunden können. Natürlich ist unsere Erfahrung sehr umfassend. Sie schliesst unseren Körper, unseren Geist, unser Herz und die ganze Welt mit ein.

Jon Kabat-Zinn